nach oben
07.04.2011

Mord im Elsass? Toter Pforzheimer ist gebürtiger Ukrainer

PFORZHEIM. Über ein Dutzend Kriminalbeamte sind zur Sonderkommission „Lauter“ zusammengezogen worden. Die Soko war Anfang der Woche gebildet worden, nachdem feststand, dass der im Februar bei Lauterburg im Elsass gefundene Tote aus Pforzheim stammte. Nach PZ-Informationen handelt es sich um einen gebürtigen Ukrainer. Er war von Angehörigen Mitte Januar als vermisst gemeldet worden. Die Leiche wies Spuren von Gewalteinwirkung gegen den Kopf auf.

Zunächst hatten die Franzosen alleine ermittelt und später die Kollegen aus der Rheinpfalz um Hilfe gebeten. Die wiederum kontaktierten die Pforzheimer, weil sie wussten, dass hier jemand vermisst wurde, auf den die Beschreibung der Leiche passte. Eine Untersuchung von DNA-Material beim Landeskriminalamt brachte Klarheit. Nun läuft ein Rechtshilfeersuchen der Staatsanwaltschaft, den Fall übernehmen zu dürfen. ol