nach oben
Junge Frauen legen an einer Gedenkstätte für die getötete Susanna F. Blumen nieder und entzünden Kerzen. Foto:dpa
Junge Frauen legen an einer Gedenkstätte für die getötete Susanna F. Blumen nieder und entzünden Kerzen. Foto:dpa
13.06.2018

Mordfall Susanna: Gedenkstätten auch in Pforzheim

Pforzheim. Nicht nur an der Gustav-Rau-Straße soll ein Kreuz an die Ermordung des Mädchens Susanna in Wiesbaden erinnern, mutmaßlich durch den mittlerweile in Untersuchungshaft sitzenden irakischen Flüchtling Ali B. vergewaltigt und ermordet (die PZ berichtete) – sondern auch an anderen Stellen in der Stadt.

So beispielsweise auf dem Rasen zwischen dem Glockenturm der evangelischen Stadtkirche und dem Memorial Richtung Enz. Das Kreuz mit der Aufschrift „Susanna F.“ liegt auf einer aufgeharkten Fläche. Das gleiche Bild – allerdings ist das Kreuz offensichtlich entfernt worden – auf dem Rasen an der Jörg-Ratgeb-Straße gegenüber der Herz-Jesu-Kirche. Auch an der Dr.Brandenburg-Straße und am Platz des 23. Februar wurden „Mahnmale“ entdeckt und durch die Technischen Dienste entfernt. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.