nach oben
26.03.2010

Motorradfahrer beim Überholen lebensgefährlich verletzt

PFORZHEIM. Die ersten schönen Frühlingstage sind schon wieder vorbei, aber die Unfälle mit Motorradfahrern häufen sich trotzdem. Am Mittwochabend starb der erste Motorradfahrer des Jahres an seinen schweren Verletzungen, die er sich auf der B10 bei Niefern-Öschelbronn zugezogen hat. Am Freitag kam es erneut zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 22-jähriger Biker in Pforzheim lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Bildergalerie: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Auf der L1135 zwischen der Hagenschieß-Siedlung und der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Süd fuhr der junge Motorradfahrer aus einer östlichen Enzkreisgemeinde um 13.10 Uhr in Richtung Wurmberg. Mit seinem Motorrad wollte er ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen und scherte dazu aus. Der Fahrzeugführer übersah den Motorradfahrer und scherte ebenfalls zum Überholen aus. Dabei kam es zu einer Kollision. Der 22-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Klinikum eingeliefert. Während der Unfallaufnahme kam es auf der L1135 zu Behinderungen. Die Sachbearbeitung wurde von der Verkehrspolizei Pforzheim übernommen. pol