nach oben
Knapp zwei Promille hatte ein 22-jähriger Motorradfahrer in sich. - Symbolbild.
Motorradfahrer flüchtet mit knapp zwei Promille vor der Polizei und stürzt © PZ-Archiv
01.10.2014

Motorradfahrer flüchtet mit knapp zwei Promille vor der Polizei und stürzt

Pforzheim. Mit knapp zwei Promille hat ein 22-jähriger Motorradfahrer am Mittwochmorgen um 3 Uhr versucht, auf der Altstädter Straße in Pforzheim vor einer Polizeikontrolle zu flüchten.

Im Einmündungsbereich der Parkstraße verlor er die Kontrolle über seine Kawasaki und stürzte an der dortigen Verkehrsinsel. Unbeeindruckt davon, richtete er seine Maschine wieder auf und fuhr in Richtung der Altstädter Brücke weiter. Einer Streifenwagenbesatzung des Pforzheimer Südstadtreviers gelang es jedoch, den jungen Mann in Höhe der Holzgartenstraße einer Kontrolle zu unterziehen und ihn zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik zu bringen. Dort wurde auch eine leichte Verletzung, die er sich bei dem Sturz zugezogen hatte, ambulant versorgt. Nach Beschlagnahme seines Führerscheins wurde der Bursche von den Beamten nach Hause gebracht. Er muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Leserkommentare (0)