nach oben
Symbolbild: Motorradunfall: Sturz reißt Fahrer Helm vom Kopf
Motorradunfall: Sturz reißt Fahrer Helm vom Kopf © Symbolbild: dpa
Symbolbild: Motorradunfall: Sturz reißt Helm vom Kopf.
Motorradunfall: Sturz reißt Helm vom Kopf © Symbolbild: dpa
12.05.2012

Motorradunfall: Sturz reißt Fahrer Helm vom Kopf

Pforzheim. Ein offenbar alkoholisierter Motorradfahrer schwebt nach einem schweren Sturz, bei dem es ihm durch die Wucht des Aufpralls den Helm vom Kopf riss, in akuter Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei meldete eine Autofahrerin um 22.50 Uhr von einer Notrufzentrale der Polizeidirektion, dass auf der Bundesstraße 10, in Höhe Eutingen, ein Motorrad auf der Straße liegt. Vom Fahrer war zunächst nichts zu sehen.

Eine unverzügliche Überprüfung führte dann zum Auffinden eines schwer verletzten Mannes, der ein paar Meter neben der Fahrbahn lag. Der Rettungsdienst war bereits mit Eingang der ersten Meldung verständigt worden.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei war ein 50 jahre alter Motorradfahrer aus Pforzheim mit seiner Honda-Maschine auf der B 10 in Richtung Niefern unterwegs. Kurz nach der Abzweigung in die Eutinger Hauptstraße geriet der Mann am Beginn der Bruchrainbrücke gegen den Bordstein am rechten Fahrbahnrand und stürzte. Die Wucht des Sturzes war so groß, dass dem Motorradfahrer der verschlossene Helm vom Kopf gerissen wurde. Der 50-jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht akute Lebensgefahr. Der Mann hatte offenbar Alkohol getrunken.

Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 €. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der Motorradfahrer allein gestürzt ist. Die Polizei bitte Zeugen um Hinweise unter: 07231/186-1700

Leserkommentare (0)