nach oben
Anwohner beschweren sich, weil der Müll nicht abgeholt wurde.
Anwohner beschweren sich, weil der Müll nicht abgeholt wurde. © Ketterl
21.12.2010

Müll nicht abgeholt: Anwohner beschweren sich

PFORZHEIM. Anwohner an der Reitzensteinstraße in der Pforzheimer Nordoststadt haben sich beschwert, dass der Dienstleister Veolia ihre gelben Säcke und das Papier nicht abgeholt hat, wie das im Abfallkalender vorgesehen ist. Sie befürchten, dass auch die graue Tonne nicht abgeholt werden könne.

Sie mutmaßen, dass der Müll deshalb nicht abgeholt werde, weil die Stadt dort nicht geräumt habe und die Fahrer der Müllfahrzeuge deshalb das Risiko scheuten. Gleichwohl erinnern sie daran, dass sie schließlich Müllgebühren bezahlten, sommers wie winters. Aike Kremser, Sachgebietsleiter der Technischen Dienste und damit Auftraggeber der Entsorgungsunternehmen mahnt zur Gelassenheit. Der Müll werde natürlich entsorgt, doch könne es bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen zu Verzögerungen kommen. Er spricht von einem „äußerst hohen Anspruchsdenken in Pforzheim“. Das Telefon stehe kaum still, sei es wegen des Winterdienstes oder schleppender Abholung des Mülls. Veolia Pforzheim sah sich außerstande zu einer Auskunft und verwies auf die Pressestelle des Multis in Hamburg. Von dort war bis Dienstag Nachmittag keine Nachricht zu erhalten. ol