nach oben
Gleich mehrere Fahrzeuge von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz, nachdem mehrere automatische Brandmelder im Martinsbau Alarm gaben. Am Ende war nur ein Mülleimer in Brand geraten.
Gleich mehrere Fahrzeuge von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz, nachdem mehrere automatische Brandmelder im Martinsbau Alarm gaben. Am Ende war nur ein Mülleimer in Brand geraten. © TV-BW
08.07.2019

Mülleimerbrand im Martinsbau beschäftigt Feuerwehr Pforzheim

Pforzheim. Ein großes Aufgebot der Feuerwehr ist am Montagnachmittag zum Martinsbau an der Jörg-Ratgeb-Straße in der Pforzheimer Innenstadt ausgerückt. Eile war geboten, denn der Martinsbau beherbergt Senioren, und ein Brandalarm in einem Seniorenheim ist eine besonders heikle Sache.

Mülleimerbrand sorgt für Großeinsatz

„Die Feuerwehr Pforzheim wurde durch die automatische Brandmeldeanlage des Martinsbaus informiert. Vor Ort hat sich heraus gestellt, dass mehrere Rauchmelder im Erdgeschoss und im Untergeschoss ausgelöst hatten“, sagte Sebastian Fischer, Kommandant der Feuerwehr Pforzheim, gegenüber PZ-news. Glücklicherweise blieb der Großbrand aus, in Flammen stand lediglich ein kleiner Mülleimer.

Für die Menschen im Pflegeheim „bestand zu keiner Zeit Gefahr“, so Fischer weiter. Zu tun hatten die Einsatzkräfte der Pforzheimer Feuerwehr dann aber doch. „Wir haben einen Trupp eingesetzt unter Atemschutz und ein Rohr und haben den Brand sehr schnell gelöscht“, so Fischer. Danach musste das Gebäude zwangsbelüftet werden. Keller, Unter- und Erdgeschoss waren teilweise mit Rauch gefüllt. Der musste mit Be- und Entlüftungsgeräten herausgedrückt werden.

Vor Ort waren fünf Feuerwehrfahrzeuge und ein Rettungswagen. Der Einsatz von mehreren Fahrzeugen war allerdings von der Feuerwehr bereits geplant, denn schon beim Eingehen des Brandmeldealarms bei der Leitstelle war bekannt, dass es sich bei dem Gebäude um ein Seniorenzentrum handelt. Im Fall einer Evakuierung wäre ein umfangreicheres Großaufgebot nötig geworden.