nach oben
Ein Senior verfolgte einen unbekannten Mann, nachdem dieser ihm die Halskette (Symbolbild) entrissen hatte.  
71-Jähriger verfolgt Halskettenräuber © Symbolbild: dpa
02.04.2012

Mutiger 71-Jähriger verfolgt Halskettenräuber

Pforzheim. Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern nahm ein 71-jähriger Mann die Vefolgung auf, nachdem ein Unbekannter ihm von hinten seine Halskette entrissen hatte. Kurze Zeit später sprühte der unbekannte Dieb dem Senior Tränengas ins Gesicht, worauf dieser die Verfolgung einstellte.

Am Montag um 10.30 Uhr war ein 71-Jähriger mit seinem Auto gerade vom Einkaufen zurückgekehrt. Während der Senior noch im Zugang der Garage stand, schlich sich ein Unbekannter an ihn heran, und entriss ihm die getragene Halskette.

Nach Angaben der Polizei nahm er ohne zu zögern die Verfolgung nach dem Unbekannten auf. Noch auf dem Gehweg an der Julius-Naeher-Straße in Wohnhausnähe drehte sich der unbekannte Täter plötzlich um und sprühte dem mutigen Senior Tränengas ins Gesicht.

Der Täter konnte daraufhin unerkannt entkommen. Der 71-Jährige musste am Tatort kurzzeitig von Rettungskräften behandelt werden. Bei dem Diebesgut handelt es sich um eine goldene Königskette mit einem zirka 5 Zentimeter großen goldenen Elefantenanhänger, der in Edelstein gefasst ist. Der Wert wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist vermutlich Deutscher, etwa 20 Jahre alt, schlank, zirka 1,72 Meter groß, kein Bart, keine Brille. Zur Tatzeit trug er eine graue Jacke, Bluejeans und ging wortlos vor.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Pforzheim unter der Telefonnumer 07231/1860 entgegen. pol/sad

Leserkommentare (0)