Banküberfall Westliche Brötzingen
Sofort zur Stelle und rasch erfolgreich: die Polizei schnappte den Täter kurz nach dem Überfall auf die Brötzinger Bankfiliale.   Foto: Meyer

Nach Banküberfall in Brötzingen: Angeklagter beruft sich vor Gericht auf "innere Stimmen"

Pforzheimer. Der geständige Räuber, der im Juni 2022 eine Brötzinger Bankfiliale überfiel, hat sich am ersten Verhandlungstag in Pforzheim plötzlich auf „innere Stimmen“ berufen und sie als Auslöser für die Tat benannt. Der 31-jährige Marokkaner hat eine bewegte Vita, fasste nirgends Fuß und fiel wiederholt negativ auf – auch durch Delikte in der Gemeinschaftsunterkunft an der Adolf-Richter-Straße.

„Drei Mille, drei Mille!“, hatte der Marokkaner mit vorgehaltener Waffenattrappe gerufen und: „nix Polizei, sonst bumm-bumm.“

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?