AdobeStock_328372379
Alle Kontaktpersonen wurden negativ auf die Corona-Tests getestet. 

Nach Corona-Fällen an Waldschule in Büchenbronn: Kontaktpersonen negativ getestet

Pforzheim. Wie berichtet, sind vergangene Woche an der Waldschule Büchenbronn zwei Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die Testergebnisse der Kontaktpersonen sind laut einer Pressemitteilung der Stadt Pforzheim alle negativ.

Alle getesteten Personen sind umgehend vom Gesundheitsamt über das Testergebnis informiert worden. Sie bleiben nun sicherheitshalber für die Inkubationszeit von 14 Tagen in häuslicher Quarantäne.

Der Grund: Ein negatives Ergebnis schließt die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht aus, wie das Robert Koch-Institut (RKI) auf seiner Internetseite informiert. "Falsch-negative Ergebnisse können zum Beispiel aufgrund schlechter Qualität der Probennahme, unsachgemäßem Transport oder ungünstigem Zeitpunkt (bezogen auf den Krankheitsverlauf) der Probenentnahme nicht ausgeschlossen werden", so das RKI.