Geisterfahrer
Am 26. September 2021 kam es auf der A8 bei Pforzheim zu einem Geisterfahrerunfall. Nun ist ein weiteres Opfer seinen schweren Verletzungen erlegen. 

Nach Falschfahrerunfall im September auf der A8: Weiteres Opfer gestorben

Pforzheim. Nach dem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Falschfahrer, der sich am 26. September 2021 auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord ereignet hat, ist eine weitere Person an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, erlag der zum Unfallzeitpunkt 33-jährige Mitfahrer des Renaults, gegen den der Falschfahrer frontal geprallt war, bereits am 18. März in einer Klinik seinen schweren Verletzungen.

Schwerer VU BAB A8 PF-Ost Falschfahrer
Pforzheim

Falschfahrer war beim Unfall mit drei Toten auf der A8 betrunken

Bei dem Zusammenstoß waren der Fahrer und der Beifahrer des Renault sowie der Falschfahrer in seinem Peugeot noch am Unfallort verstorben. Der nun verstorbene, inzwischen 34 Jahre alte Mann, und der zur Unfallzeit 28-jährige vierte Insasse im Renault waren schwer verletzt worden.

Der Falschfahrer war zum Unfallzeitpunkt absolut fahruntüchtig gewesen. Er hatte über zwei Promille Alkohol intus gehabt. Drogen waren bei einer forensisch-toxikologischen Untersuchung in seinem Blut hingegen nicht nachweisbar gewesen.