nach oben
Nach Hochwassereinsätzen: Straffällige Jugendliche befüllen Sandsäcke. Symbolbild: dpa
Nach Hochwassereinsätzen: Straffällige Jugendliche befüllen Sandsäcke © Symbolbild: dpa
12.06.2013

Nach Hochwassereinsätzen: Straffällige Jugendliche befüllen Sandsäcke

Pforzheim. Zahlreiche Häuser mussten in den vergangenen Tagen vor dem Hochwasser geschützt werden. Dabei versuchte die Feuerwehr vor allem mit dem Einsatz von Sandsäcken das Schlimmste zu verhindern. Diese sind nun allerdings durch die tagelange Nässe unbrauchbar geworden. Um für das nächste Hochwasser wieder gut gerüstet zu sein, frischt die Feuerwehr und das THW ihren Sandsack-Vorrat auf.

Unterstützt werden sie dabei von Dutzend straffälligen Jugendlichen aus dem Haus des Jugendrechts.

Am Samstag, 15. Juni, werden bis zirka 15 Uhr auf dem Gelände des Technischen Dienstes der Stadt Pforzheim gebrauchte Sandsäcke entleert und über 1000 Sandsäcke für die Feuerwehr, sowie rund 500 für das THW wieder befüllt.

Zusätzlich wird im Stadtteil Sonnenhof, auf Initiative des Bürgervereins Sonnenhof und der Jugendarbeit Stadtteile Müll gesammelt und Graffiti entfernt. Rund 15 Jugendliche, die Arbeitsauflagen von der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht erhalten haben, sorgen an diesem Tag für Sauberkeit.