nach oben
Shisha-Raucherin in einer Bar – der importierte Shisha-Tabak muss versteuert werden. Das haben viele Bar-Betreiber in NRW wohl unterlassen. Foto: Stache
Shisha-Raucherin in einer Bar – der importierte Shisha-Tabak muss versteuert werden. Das haben viele Bar-Betreiber in NRW wohl unterlassen. Foto: Stache
14.01.2019

Nach Razzien in NRW: Wie ist die Lage bei den Pforzheimer Shisha-Bars?

Pforzheim. Die Szene gibt es, die kriminellen Großfamilien fehlen: Das ergibt eine PZ-Nachfrage bei der Polizei anlässlich der Razzien in Nordrhein-Westfalen. Laut Stadt sind die Pforzheimer Shisha-Bars überwiegend in Einzelbesitz.

Blaulicht zuckt durch die Nacht, Streifenwagen stehen vor den großen Fensterscheiben von Shisha-Bars, Diskos, Cafés und Spielhallen in Innenstadt-Quartieren: Wer am Sonntag in vielen Fernsehnachrichtensendungen die Bilder der groß angelegten Polizeiaktion in Nordrhein-Westfalen gesehen hat, mit der die Ermittler auf das mutmaßliche kriminelle Treiben und insbesondere den dringenden Tatverdacht auf Steuerhinterziehung mehrerer Clans reagierten, hätte sicher nicht auf den ersten Blick schwören können, dass keine der Aufnahmen aus Pforzheim stammt.

Auch hier gibt es reichlich jene Art von Lokalen, wie sie an Rhein und Ruhr Ziele der Fahnder waren – nur eben nicht diese überwiegend aus dem Libanon stammenden Großfamilien mit ihren kriminellen Strukturen. „Es liegen keine Hinweise auf Clan-Kriminalität in Pforzheim vor“, sagt Sabine Doll als Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Karlsruhe nach Rücksprache mit dem Dezernat für Organisierte Kriminalität. Selbst nicht-kriminelle Familienstrukturen sind nach Erkenntnissen der Behörden eher die Ausnahme: Es gebe in Pforzheim zwischen 15 und 20 Shisha-Bars, berichtet Wolfgang Raff, Leiter des städtischen Amts für öffentliche Ordnung, und von diesen sei deutlich mehr als die Hälfte in Einzelbesitz.

Mehr lesen Sie am 15. Januar 2019 in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.