760_0900_146384_.jpg
Gemeinsam unterwegs: Kepler-Gymnasiasten und italienische Partnerschüler in Vicenza.  Foto: Ada Deflorio 

Nach zwei Jahren Pause wieder Schüleraustausch mit Pforzheims Partnerstadt Vicenza

Vicenza/Pforzheim. Zwei Städte, zwei Schulklassen, zwei Schulleiterinnen, die sich nach zwei Jahren Pandemie endlich wieder begegnen. Der Leistungskurs Italienisch des Kepler-Gymnasiums, in Begleitung von Schulleiterin Heike Reifurth, war Ende September in Vicenza Gast des ITE Guido Piovene.

„Europäische Völkerverständigung“, sagte Reifurth in ihrer Begrüßungsrede, „fängt im Kleinen an. Unsere Schülerinnen und Schüler füllen den europäischen Gedanken mit Leben aus. Deswegen sind wir hier.“ Reifurth übergab der Organisatorin des Schüleraustauschs, Paola Sessa, die Gewinnerurkunde für den zweiten Preis des Videoclip-Wettbewerbs „Powered by Reuchlin: Starke Menschen – Wertvolle Orte“ für die Kategorie „Botschaften Reuchlins“.

Schule in altem Kloster

Dass sich die Anstrengungen gelohnt haben, zeigte sich im Austausch. Nach einem Sonntag, der in den verschiedenen Familien verbracht wurde, besuchten die Schüler beider Schulen Venedig und Verona. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag nahmen die Kepler-Gymnasiasten am regulären Unterricht in der Partnerschule teil und besichtigten das Zentrum von Vicenza. Die Gäste waren überwältigt von der Schönheit dieser Städte, wie auch vom herzlichen Empfang in den Familien.

760_0900_140943_220509_Schuelerempfang_Vicenza_7_JPG.jpg
Pforzheim

Italienische Austauschschüler nach zwei Jahren Pandemie wieder in Pforzheim

Reifurth hatte wiederum die Gelegenheit, die seit dem 1. September amtierende neue Direktorin des Piovene-Instituts, Barbara Scarso, kennenzulernen. Die selbstverwaltende Schule befindet sich in einem ehemaligen Kloster, welches trotz der engen Gänge und der nicht immer kindgerechten Klassenzimmer mit einer hochmodernen Infrastruktur ausgestattet ist: White Boards in jedem Klassenzimmer, ein digitales Klassenbuch, ein System zur Erfassung der Anwesenheit der Schülerschaft am Schuleingang, das in der Lage ist, die genauen Ein- und Ausgangszeiten dieser in Echtzeit per SMS an ihre Eltern zu übermitteln. Dies ist auch mit der Bewertung jeder schriftlichen und mündlichen Prüfung möglich, was die deutschen Gäste nicht so schön fanden. Aktuell freuen sich die Schulen über das 30-jährige Bestehen der Schulpartnerschaft.

Ada Deflorio schreibt für die Amici Pforzheim Italia (API).