einbrecher

Nachbar beobachtet Einbruch - Polizei schnappt vier Verdächtige

Pforzheim. Nach dem Anruf eines aufmerksamen Nachbarn hat die Polizei am Dienstagmorgen bei Fahndungsmaßnahmen nach einem Tageswohnungseinbruch vier Tatverdächtige festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Pforzheim hat die Untersuchungshaft gegen die vier Tatverdächtigen im Alter von 37, 40, 41 und 59 Jahren wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls beantragt.

Der zuständige Haftrichter ordnete daraufhin am Mittwoch gegen die Personen, einen Deutschen und drei aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Männer, die Untersuchungshaft an. Den Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim zufolge hatte der Zeuge umgehend die Polizei alarmiert, als er kurz nach 8 Uhr in der Höhenstraße im Stadtteil Arlinger Scheiben klirren hörte und einen Einbruch vermutete. Zudem beobachtete er, dass zwei verdächtige Personen aus dem Haus kamen und in einem Mercedes mit Friedberger Kennzeichen flüchteten. Während der umgehend unter Einsatz aller verfügbaren Kräfte geführten Fahndungsmaßnahmen stellte eine Streife des Reviers Neuenbürg auf der Bundesstraße 294 in Nähe eines Autohauses das mit vier Verdächtigen besetzte Fahrzeug und nahm die vier Insassen fest. Im Bereich des Festnahmeortes sowie auf dem Anfahrtsweg wurde zudem Einbruchswerkzeug und mutmaßliches Diebesgut sichergestellt. Wie sich herausgestellt hat, waren die Täter über die Terrasse eines Einfamilienhauses gewaltsam in die Wohnräume gelangt und hatte vorwiegend Schmuck in noch unbekanntem Wert erbeutet. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats, insbesondere unter Einbeziehung der Kriminaltechnik, dauern zum Nachweis von möglichen weiteren Einbruchstaten derzeit noch an.