nach oben
Ihnen gefällt die Farbe: Thomas und Ulrike Klittich finden ihr orange-farbenes Haus an der Huchenfelder Hauptstraße schön und wollen es nicht umstreichen, nur weil der Bebauungsplan keine grellen Farben zulässt. 
Ihnen gefällt die Farbe: Thomas und Ulrike Klittich finden ihr orange-farbenes Haus an der Huchenfelder Hauptstraße schön und wollen es nicht umstreichen, nur weil der Bebauungsplan keine grellen Farben zulässt.  © Ketterl
11.07.2011

Nachbar unzufrieden: Muss Haus neu gestrichen werden?

PFORZHEIM. Eine Hausfarbe sorgt derzeit in Huchenfeld für Gesprächsstoff: Thomas Klittich hat sein Haus neu gestrichen und dazu ein kräftiges Orange gewählt. Doch ein Nachbar hat sich beschwert und das Baurechtsamt auf den Plan gerufen.

Nach Auskunft der Stadtverwaltung "widerspricht die in leuchtenden Orange gehaltene Farbgebung den Festsetzungen des Bebauungsplan". Doch Klittich will nicht aufgeben und hat eine Unterschriftenaktion gestartet. Rund 100 Huchenfelder haben bereits mit ihrer Unterschrift dafür plädiert, dass die Anordnung zum Überstreichen der Fassade als "Willkür" empfunden wird. (dok)

Leserkommentare (0)