Kopie von Kopie von Kopie (4) von Kopie (3) von Kopie von Kopie von Kopie von Kopie von Symbolfotos Polizei Blaulicht Kriminalitaet Gewalt 1
Symbolbild: Seibel 

Nachdem er mit einem fremden Auto unterwegs war: 26-Jähriger flieht und wirft Pappaufsteller nach Polizisten

Pforzheim. Nachdem er unter Drogeneinfluss mit einem fremden Auto unterwegs war, hat am Montagmorgen ein 26-Jähriger versucht, zu Fuß vor Polizeibeamten zu fliehen und dabei mit einem Aufsteller nach ihnen geworfen.

Kurz vor 7 Uhr waren zwei Polizeistreifen zu einer Tankstelle in der Breslauer Straße gerufen worden. "Ein 41 Jahre alter Mann hatte seinem Auto mit laufendem Motor vor der Tankstelle abgestellt, um sich eine Zeitung zu kaufen. Während der Abwesenheit des Fahrers, nutzte der 26-jährige Kroate die Gelegenheit und machte ohne Erlaubnis des Besitzers mit dem Auto eine Spritztour", heißt es in dem Bericht der Polzei. Nach kurzer Zeit kehrte der Mann mitsamt Fahrzeug wieder zurück.

Bei einer anschließenden Personenkontrolle bemerkten die vom Autobesitzer alarmierten Polizeibeamten sofort, dass der 26-Jährige Anzeichen einer Drogenbeeinflussung zeigt. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte laut Polzei dann auch positiv auf Amphetamin, Metamphetamin und Haschisch. In der Folge versuchte der 26-Jährige, zu Fuß die Flucht zu ergreifen und sich den anstehenden weiteren Maßnahmen zu entziehen. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf.

"Wohl um seinen Vorsprung zu vergrößern, nahm der 26-jährige Mann einen größeren Pappaufsteller der Tankstelle und warf diesen nach den hinterhereilenden Polizeibeamten, sodass einer der Ordnungshüter stürzte und sich dadurch leichte Verletzungen zuzog", so die Polzei. Es gelang den Einsatzkräften dennoch, den Flüchtenden zu stellen und festzunehmen. Der 26-Jährige musste daraufhin eine Blutprobe abgeben und es erwarten ihn nun gleich mehrere Anzeigen.