nach oben
© Polizei Pforzheim
19.10.2015

Nachwuchs bei der Polizeihundeführerstaffel

Pforzheim (ots) - Andreas Nonnenmacher hat einen "Neuen", er heißt "Jack". Andreas Nonnenmacher ist Polizeihundeführer und "Jack", ein drei Monate alter belgischer Schäferhund. Das jetzt noch kleine, süße Fellbündel wird der zukünftige vierbeinige Begleiter des Hundeführers bei Einsätzen für das Polizeipräsidium Karlsruhe sein.

Bisher ist noch der achtjährige "Apollo" als Schutz- und Rauschgiftspürhund aktiv. Wenn er in rund zwei Jahren seinen wohlverdienten Ruhestand genießt, wird "Jack" nahtlos seinen Platz bei der Außenstelle Pforzheim der Polizeihundeführerstaffel einnehmen. Jack kommt aus Sachsen-Anhalt, genauer gesagt aus Magdeburg. Sein neues Herrchen hat ihn dort höchstpersönlich abgeholt und in seine jetzige baden-württembergische Heimat und in seine neue Familie mitgenommen. Hier stellt der Vierbeiner inzwischen alles auf den Kopf und hält seinen zweibeinigen Partner ganz schön auf Trab. Auch der abgeklärte "Apollo" muss auf seine alten Tage noch einiges aushalten, wenn der junge Tunichtgut gerade Lust zum Spielen hat. Noch kann der Welpe sein flegelhaftes Verhalten ausleben, doch wer ein guter Polizeihund werden will, muss auch früh mit dem Lernen anfangen, und so fordert ihn Andreas Nonnenmacher bereits jetzt auf spielerische Art und Weise. Schließlich will der Kleine ja auch mal in die erfolgreichen Fußstapfen seines großen Vorbildes "Apollo" treten und da reicht es nicht, nur frech in die Kamera zu gucken.... "Jack" hat insgesamt 47 vierbeinige Kollegen bei der Polizeihundeführerstaffel des PP Karlsruhe, bei der Außenstelle Pforzheim sind es 15.