nach oben
Erinnerungen: Thomas Häffelin, Oberbürgermeister Gert Hager und Veronika Joos stellen ein Foto aus dem Jahr 2011 nach – Christine Ast und CDU-OB-Kandidat Peter Boch eines von 2010, als dieser sich als Personenschützer des damaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus unter die Narren mischte.
28.02.2017

Narren sagen „Winter ade“ in Dillweißenstein

Der ganze Ludwigsplatz hält sich die Ohren zu, als die „Grausame Barbara“ Dillweißenstein zum Beben bringt, die „Kräheneck-Hexen“ unterhalten die Menge mit schmissigen Klängen – und am Ende brennt der Schneemann bis aufs Metallgestell nieder: Mit viel Getöse haben Narren und Zuschauer gestern den Winter verabschiedet.

Bildergalerie: Schneemann-Verbrennung in Dillweißenstein

Ritter Belrem (Jörg Müller) konnten zuvor Oberbürgermeister Gert Hager sowie die beiden Kandidaten Peter Boch und Dimitrij Walter zur Schneemann-Kopf-Montage bitten. Hager und CDU-Mann Boch mussten gleich noch als Modelle herhalten – und Fotos nachstellen, die bereits 2010 sowie 2011 entstanden waren. Die Veranstalter vom Verein „Fasnetsumzug Pforzheim-Dillweißenstein“ – bestehend aus Kräheneck-Hexen, Belrem-Gilde, Bürgerverein, KGHo, PFG, Spielvereinigung und Feuerwehr Dillweißenstein – zeigten sich zufrieden über den gut gefüllten Platz, auf dem es mit der Showtanzgruppe der Belrem-Gilde und „Cotton-Eye Joe“ auch im Anschluss Unterhaltung gab.