nach oben
30.01.2016

Narrensturm aufs Pforzheimer Rathaus

Pforzheim. Erst machten sie mit der "Grausamen Barbara" mächtig Radau, dann lasen sie dem Oberbürgermeister kräftig die Leviten: Rund 150 Narren haben am Samstag das Rathaus gestürmt und die Macht übernommen in Pforzheims Verwaltungssitz. OB Gert Hager verzichtete auf große Gegenwehr, rückte rasch den Schlüssel raus - und war selbst zu Scherzen aufgelegt.

In schwarzer Robe und mit schwarzer Kappe präsentierte sich Hager. Als Johannes Reuchlins Stadtschreiber Alexander Huge ging er mit dem närrischen Publikum auf Zeitreise. Ins Jahr 2025 blickte er voraus: "In prächt'gem Glanz, und glaubt mer's bitte, erstrahlt des neuen Pforzheims Mitte", sagte er voraus.

Das Heute nahmen die närrischen Redner kritisch in den Blick: " Das Emma ist seit einem Jahr nun dicht, weil die Halle vielleicht zusammenbricht." Viel Musik und Schabernack erlebten die Besucher, die sich im Anschluss Sekt und Krapfen schmecken lassen konnten.