760_0900_101911_kaufhof.jpg
Abgesperrt hat die Feuerwehr die Blumenstraße entlang der Galeria Kaufhof. Vorsichtshalber ist auch ein Krankenwagen in Bereitschaft.  Foto: Lorch-Gerstenmaier 
760_0900_101912_kaufhof.jpg
Die Feuerwehr baut im abgesperrten Bereich mobile Sperren auf, um eventuell Flüssigkeit aufzufangen.  Foto: Lorch-Gerstenmaier 

Nebel in Galeria Kaufhof: Kältemittel tritt aus Klimaanlage aus

Pforzheim. Die wenigen Passanten, die bei dem Wetter in der Fußgängerzone unterwegs sind, wundern sich: Überall zucken Blaulichter – fünf Fahrzeuge der Feuerwehr „umzingeln“ die Galeria Kaufhof: an der Lammstraße, in der Fußgängerzone und an der Blumenstraße. Dort scheint der Gefahrenherd Nummer eins zu sein – denn das schmale Gässchen, das von der Westlichen zur Zerrennerstraße führt, wird auf halber Strecke abgesperrt. Was ist passiert?

760_0008_9036098_polizei
Bildergalerie

Nebel in Galeria Kaufhof: Klimaanlage defekt

Zunächst geht ein Alarm in der Leitstelle ein. Es ist 18.44 Uhr. Wie sich herausstellt, ist es ein Brandmeldealarm. Doch die Fahrzeuge rücken nicht etwa ab – sondern bleiben. Nebel ist durch den Fahrstuhl gedrungen. Doch der Kern des Übels befindet sich im Keller – dort, wo auch die Klimaanlage steht. Sie war über einen längeren Zeitraum ausgefallen und ist nach PZ-Information erst in dieser Woche repariert worden. Kältemittel ist ausgetreten – und hat dabei den Nebel erzeugt. Doch welche Flüssigkeit war eingesetzt worden? Die Fachfirma ist am Freitagabend schwer zu erreichen. Doch die meisten der Kältemittel sind umweltschädlich.

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Zur Autorenseite