760_0900_102940_Inner_Wheel_Club_Nordschwarzwald_Praesid.jpg
Stabwechsel beim Inner Wheel Club Nordschwarzwald: Past-Präsidentin Monika Halde-Braun (links) übergibt den Vorsitz an Iris Guldan.  Foto: Privat 

Neue Präsidentin des Inner Wheel Clubs Nordschwarzwald: Frauen, Kinder und Pforzheim im Blick

Pforzheim. „Wir können den Wind nicht ändern, aber das Segel anders setzen“: Für die passionierte Seglerin Iris Guldan hat ihr Motto nicht nur einen Bezug zu sich selbst. Die neue Präsidentin des Inner Wheel Clubs Nordschwarzwald erachtet dies auch als wichtig für die Gesellschaft und das Leben selbst.

„Wenn etwas nicht richtig läuft, muss man ihm eine neue Richtung geben“, sagt die Neulingerin, die den Vorsitz jüngst von ihrer Vorgängerin Monika Halde-Braun übernommen hat.

Die Schulleiterin und Fachbereichsleitung des Technischen Gymnasiums und der Berufsfachschulen an der Akademie für Kommunikation Pforzheim engagiert sich dafür, Lösungen zu finden. Das gilt auch für die zahlreichen Projekte für Frauen und Kinder, die der 43 Mitglieder starke Serviceclub unterstützt. Angesichts der Finanzierungs-Problematik, sei es wichtig, zu deren Gelingen beizutragen, so dass der Erfolg weitergehen könne. Guldan setzt dabei auf Kontinuität: „Wir wollen verlässliche Partner sein“, sagt sie.

Zu den sozialen Aktivitäten gehört beispielsweise die Unterstützung der Bolzplatz-Liga, der Sterneninsel, der Vesperkirche, des Kinderschutzbunds, Lilith und der Freizeitstätte Lindelbrunn. Zudem fördert der Club unter anderem die Interdisziplinäre Frühförderstelle des Caritasverbands Pforzheim oder stiftet Förderpreise für die Goldschmiedeschule Pforzheim oder die Modeschule der Akademie für Kommunikation sowie Stipendien für die Musikhochschule. Aber auch im Distrikt, deutschlandweit und international ist Inner Wheel tätig.

Spenden akquiriert der Club zum einen bei den monatlichen Treffen und Vorträgen, bei dem die Mitglieder die Kernpunkte Freundschaft, Hilfsbereitschaft und internationale Verständigung leben, aber auch bei Veranstaltungen. So steht bereits am 21. September die Feier zum 20-jährigen Bestehen an, am 7. Februar spielen die besten Schüler der Pianistin und Musikhochschul-Professorin Sontraud Speidel in der IHK Nordschwarzwald bei einem Benefizkonzert.

Den „sehr engagierten“ Frauen im Club mit seinem „jungen, dynamischen Vorstand“ sei neben ihren sozialen Projekten vor allem noch eines wichtig, betont die neue Club-Präsidentin „Für ein positives Bild Pforzheims zu arbeiten“, sagt Guldan.

Der Inner Wheel Club Nordschwarzwald ist Teil der weltweit in 103 Ländern aktiven Inner Wheel Service-Organisation.

Nicola Arnet

Nicola Arnet

Zur Autorenseite