nach oben
Pforzheims Einzelhändler um Horst Lenk setzen große Hoffnungen in den dritten Adventssamstag als neuen Termin der Einkaufsnacht. PZ-Archiv
Pforzheims Einzelhändler um Horst Lenk setzen große Hoffnungen in den dritten Adventssamstag als neuen Termin der Einkaufsnacht. PZ-Archiv
09.10.2015

Neuer Anlauf für die Lange Einkaufsnacht

Pforzheim. Bis 20 Uhr waren die Umsätze in Ordnung, dann sackten sie ab. Nicht nur aufs Wetter wollten Pforzheims Einzelhändler im vergangenen Jahr die durchwachsene Bilanz der Langen Einkaufsnacht schieben. Am vierten und letzten Adventswochenende hatten die Läden zum ausgiebigen Bummel geladen. In diesem Jahr soll ein neuer Termin für bessere Geschäfte sorgen.

Um diesen wurde nach PZ-Informationen lange hinter verschlossenen Türen gerungen. Nun steht fest: Am 12. Dezember – dem Samstag vor dem dritten Advent – macht der City-Einzelhandel die Nacht zum Tage.

Wie zu hören ist, fielen die Wünsche der Geschäftsleute uneinheitlich aus. Einige waren mit dem späten Termin durchaus zufrieden und wollten daran festhalten. Andere appellierten für eine möglichst frühe Ansetzung, weil die Kunden dann noch Geld in der Tasche und Lust aufs vorweihnachtliche Shoppen haben. Entsprechend kompliziert war die Suche nach einem Kompromiss.

Horst Lenk, Sprecher der hiesigen Einzelhändler, bestätigt, dass der Arbeitskreis Innenstadt vor einer schwierigen Aufgabe stand. Man habe große, mittlere und kleine Unternehmen unter einen Hut bringen müssen. Und je nach Warenangebot unterscheide sich das Kundenverhalten: „Kleine Geschenke werden später gekauft, große Geschenke werden früher gekauft.“ Deshalb habe es für jeden der vier Samstage vor Weihnachten Fürsprecher und Gegner gegeben. Insbesondere der 5. und der 19. Dezember, also der zweite und der vierte Adventssamstag, waren in der Diskussion. „Die Entscheidungsfindung dauerte sehr, sehr lange“, berichtet Lenk. Um so größer ist nun seine Erleichterung und Freude darüber, dass mit dem dritten Adventswochenende ein Kompromiss gefunden wurde, „mit dem nun wohl alle sehr gut leben können“. Denn nach den Erfahrungen im vergangenen Jahr könne es „nur besser werden“, sagt der Mode-Experte und Präsident des Einzelhandelsverbands Baden-Württemberg, „und ich bin überzeugt: Es wird besser.“

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news