nach oben
SWC-Präsidiumsmitglied Edeltraud Bülling (rechts) zeigt Studierenden die fünf Goldstadtpokale, die Marius-Andrei Balan gewonnen hat. Links die drei Trophäen, die aus einem Wettbewerb an der Hochschule entstanden sind, daneben die zwei letzten, die des langjährigen Pokal-Designers Reinhold Krause. Foto: Frei
SWC-Präsidiumsmitglied Edeltraud Bülling (rechts) zeigt Studierenden die fünf Goldstadtpokale, die Marius-Andrei Balan gewonnen hat. Links die drei Trophäen, die aus einem Wettbewerb an der Hochschule entstanden sind, daneben die zwei letzten, die des langjährigen Pokal-Designers Reinhold Krause. Foto: Frei
18.05.2018

Neuer Goldstadtpokal: Wettbewerb für Studierende

Pforzheim. Noch sind es mehr als acht Monate bis zum nächsten Galaball „Glamour meets Sports“ im CongressCentrum (CCP) als dann „58. Internationales Turnier in den lateinamerikanischen Tänzen um den Goldstadtpokal der Stadt Pforzheim“ nebst „redyoung-Cup“ der Sparkasse Pforzheim Calw und dem Einladungsturnier für Standardpaare um den Ehrenpreis der Pforzheimer Wirtschaft.

Doch für die Studierenden der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim, für die zum vierten Mal ein Wettbewerb zur Gestaltung der begehrten Siegertrophäe stattfindet, bleiben nurmehr wenige Wochen, um ihre Entwürfe einzureichen. Denn am 22. Juni wird die Jury zusammenkommen, um den Goldstadtpokal 2019 auszuwählen. Der Schwarz Weiss Club Pforzheim als Veranstalter hatte wiederum angeboten, dass interessierende Studierende sich an einem Trainingsabend im Tanzsportzentrum auf der Wilferdinger Höhe einen Eindruck davon gewinnen, wie man die Tanzbewegungen in einen Pokal umsetzen kann.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.