nach oben
Noch ist es eingerüstet: Das Haus der Jugend an der Westlichen geht in Sachen Umbau auf die Zielgerade.
Noch ist es eingerüstet: Das Haus der Jugend an der Westlichen geht in Sachen Umbau auf die Zielgerade.
03.07.2019

Neuer Pforzheimer Jugendtreff soll im Herbst eröffnen – lange Wunschliste

Pforzheim. Die Wunschliste für die Innenausstattung ist lang: Ende Oktober will die SjR Betriebs GmbH nach zweieinhalb Jahren das neu hergerichtete Domizil am Benckiserpark endlich übernehmen. Das scheint den Geschäftsführern nach Absprache mit Architekt und Fachamt realistisch.

Das städtische Gebäudemanagement hingegen rechnet mit einem Fertigstellungstermin schon Ende August. Danach sollen lediglich noch Restarbeiten erfolgen. Das erklärte Abteilungsleiter Thorsten Graf am Donnerstag den Mitgliedern des Bau- und Umweltausschusses. Jene Kosten für alles, was fest mit dem Haus verbunden ist, wie Einbauschränke etwa übernehme die Stadt. Möbel, Computer und dergleichen müsse der Stadtjugendring aus eigener Tasche zahlen, erklärt die Geschäftsführerin Alison Bussey. Sie rechnet mit 40.000 Euro für Tische und Stühle. Demnächst werde der Stadtjugendring zusammen mit dem Architekten die Muster begutachten. Der Medienraum braucht Computer, der Bewegungsraum Judomatten und Turnbänke, der Werkraum eine Werkbank. Die Verantwortlichen hoffen auf Spenden von Bürgern, um die Wunschliste abzuarbeiten. Die Küche des Hauses finanziert die PZ-Aktion „Menschen in Not“.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.