760_0900_141134_Spende_Waldtraut_Steinle_Foerderverein_0.jpg
Anlässlich ihres 100. Geburtstags beschenkt Waltraud Steinle OB Peter Boch (links) und den Fördervereinsvorsitzenden Jan Lauer.  Foto: Meyer 

Neuer Platz im Pforzheimer Wildpark soll nach Förderin benannt werden

Pforzheim. Es sei gar nicht so einfach, sein Geld loszubekommen, scherzt Waltraud Steinle, kurz bevor sie Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch und Jan Lauer, dem Vorsitzenden des Wildpark-Fördervereins, an diesem Montagmittag einen Scheck über 10.000 Euro überreicht. Anlass der „großzügigen Spende“ (Boch) ist der 100. Geburtstag der Witwe von Ewald Steinle, Initiator der beliebten Freizeiteinrichtung. Das Wiegenfest war bereits im März. Das Geld ist für ein ganz besonderes Projekt bestimmt. Ein Teil davon soll künftig Steinles Namen tragen.

Wie berichtet, soll im Eingangsbereich ein naturnahes Konzept im Stil eines Ur-Dorfs umgesetzt werden, das Gastronomie und Terrasse einschließt. Drei Baukörper sollen dabei einen Platz bilden. Und dessen Name steht bereits

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?