760_0008_9126697_Vorsitzender_Ahmadiyya_Gemeinde_03
Ein zentraler Ort in der Moschee – nicht nur für Toqeer Ahmad – ist der Gebets.  Foto: Meyer

Neuer Vorsitzender der Pforzheimer Ahmadiyya-Muslime im Porträt

Der Medizintechniker Toqeer Ahmad ist der neue Vorsitzende der Pforzheimer Ahmadiyya-Muslime. Als Fünfjähriger kam er aus Pakistan nach Deutschland. „Weit weg von blindem Fanatismus lehnen wir Ahmadiyya-Muslime jegliche Gewalt und Terror im Namen der Religion ab“, sagt der 31-Jährige im PZ-Gespräch, in dem er auch Einblicke in seine Ziele und die der Gemeinde gab.

Es gibt Tage, die möchte man nicht tauschen. Mit keinem. Tage, die sich unauslöschlich in Herz und Hirn gebrannt haben. Der 16. Dezember vor zehn Jahren war so ein Tag. Ebenso der 12. Dezember

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?