nach oben
Schöne Aussichten: Eine Loggia im ersten Stock sieht der Entwurf des Café-Neubaus vor, der an der Karlsruher Straße vorm Klingel-Gebäude entstehen soll. Entwurf: archis
Schöne Aussichten: Eine Loggia im ersten Stock sieht der Entwurf des Café-Neubaus vor, der an der Karlsruher Straße vorm Klingel-Gebäude entstehen soll. Entwurf: archis
25.09.2015

Neues Café geplant: „Schöner Würfel“ für die Wilferdinger Höhe

Im Gestaltungsbeirat kann schon mal lebhaft über Bauprojekte diskutiert, zuweilen auch gestritten werden. Am Freitag aber herrschte in der Sitzung Harmonie. Und das, obwohl die Experten, die im Auftrag der Stadt exponierte Vorhaben unter die Lupe nehmen, durchaus Verbesserungsvorschläge für diesen auf der Wilferdinger Höhe geplanten Neubau hatten.

„Super, das sind gute Ideen und Anregungen“, urteilte Giovanni Fedele, Geschäftsführer der Karlsruher Günther Lehmann GmbH, am Ende im PZ-Gespräch. Grundsätzlich hatte der Vortrag des Bauherrn sowie des Architekten Bastian Wieland vom Karlsruher Büro archis überzeugt.

Ein Café soll an der Karlsruher Straße entstehen. Und dies mit „Qualität in der Formsprache“, wie Architekt Wieland betonte. Vorgesehen ist ein gemauerter Massivbau mit „friesischem Aspekt“, also mit Klinkern als Fassade. Im Erdgeschoss können Besucher in der Bäckerei einkaufen oder an Sitzgruppen und auf der begrünten Terrasse entspannen. Blickfang der ebenfalls hellen, da mit viel Glas versehenen ersten Etage ist eine Loggia, also ein Außenraum mit Aussicht. Unklar ist, ob dieser Bereich tatsächlich nach oben offen bleibt oder doch zu einem Wintergarten wird, der dann auch bei schlechtem Wetter zu nutzen wäre. Auch die exakte Größe des Gebäudes, das einen Aufzug erhalten könnte, steht noch nicht fest, Klar ist dagegen, dass das Flachdach abseits der Loggia ebenfalls begrünt werden wird.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)