760_0900_122185_schlossberg.jpg
Das neue Naturschutzgesetz schließt die Beleuchtung von Gebäuden weitgehend aus. Die Stadt Pforzheim hat beispielsweise für Schloßkirche und Einnehmerei noch keine Entscheidung getroffen.  Foto: Frei 

Neues Gesetz: Wird es bald nachts zappenduster in Pforzheim?

Das Lichtermeer in Pforzheim vermittelt in diesen Advents- und Weihnachtstagen sowie über den Jahreswechsel hinweg in düsteren Corona-Zeiten etwas festliche Stimmung. Für Gastronomie und Einzelhandel mag eine solche dennoch nicht aufkommen. Bei manchen sieht es derzeit zappenduster beim Blick in die Kasse aus. Doch zappenduster könnte es bald auch nach Einbruch der Dunkelheit sein, wenn das neue Naturschutzgesetz wortgetreu umgesetzt wird. Das war in Baden-Württemberg im Juli geändert worden und hatte vor allem wegen des Verbots sogenannter „Schottergärten“ für Diskussionsstoff gesorgt. Doch auch der Paragraf 21 Beleuchtungsanlagen, Werbeanlagen, Himmelsstrahler birgt Brisanz in sich.

Denn hier ist festgelegt: „Eingriffe in die Insektenfauna durch künstliche Beleuchtung im Außenbereich sind zu vermeiden. Beim Aufstellen von Beleuchtungsanlagen im Außenbereich müssen die Auswirkungen auf die Insektenfauna,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?