760_0900_135196_Mobiler_Blitzer_Bahnhofstrasse_10.jpg
So ist’s brav: Dieser Bus löst den Blitzer nicht aus. Die Busfahrer haben, wie Passanten berichten, als erste das Tempomessgerät bemerkt und ihre Fahrweise angepasst – sie seien, heißt es vielfach, erkennbar langsamer als sonst.  Foto: Meyer 

Neues Messgerät in Bahnhofstraße in Pforzheim blitzt Autos und Radfahrer – und die Polizei

Pforzheim. „So sind die Busse noch nie geschlichen“, sagen Beobachter über die Fahrweise auf der Bahnhofstraße. Von Mitte vergangener Woche bis Montag stand dort das in diesem Jahr von der Stadt angeschaffte mobile Blitzgerät, und es dokumentierte ohne Unterschied alle Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit, egal ob von Linienbussen oder Lieferwagen begangen, von Taxis oder Privatautos – oder auch, wie am Sonntag um wenige Minuten vor 14 Uhr, von einem Polizeiwagen, ganz gemächlich ohne Blaulicht und Martinshorn, aber eben schneller als die erlaubte Schrittgeschwindigkeit. Das Messgerät schlägt bei mehr als zehn Stundenkilometern an. Ganz erschrocken habe die junge Polizistin hinterm Steuer reagiert und dann abgewunken, berichtet ein belustigter Passant, der just in dem Moment auf Höhe des Geschehens war, als es blitzte.

Selbst Radfahrer lösen den Blitz aus, und das sogar relativ oft, werden aber mangels Erkennbarkeit nicht belangt. Wie oft

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?