nach oben
Stellen das Parkleitsystem vor: Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler (Mitte) mit Birgit Brinkmann und Norbert Bernhard vom Grünflächen- und Tiefbauamt.
Stellen das Parkleitsystem vor: Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler (Mitte) mit Birgit Brinkmann und Norbert Bernhard vom Grünflächen- und Tiefbauamt.
Noch funktioniert die Anzeige nicht für alle Parkhäuser. Fotos: Ketterl
Noch funktioniert die Anzeige nicht für alle Parkhäuser. Fotos: Ketterl
11.11.2016

Neues Parkleitsystem in Betrieb: Schilder führen zur nächsten Parklücke

Pforzheim. Pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft konnte in dieser Woche das neue Parkleitsystem in der Innenstadt in Betrieb genommen werden. Wurde bislang nur „frei“ oder „besetzt“ angezeigt, listen dynamische Schilder von nun an die konkrete Zahl der freien Stellplätze der angeschlossenen Parkhäuser und Tiefgaragen.

„Je weiter sich der Autofahrer dem Zentrum nähert, desto detaillierter werden die Angaben“, so Birgit Brinkmann vom Grünflächen- und Tiefbauamt. Insgesamt wurde eine halbe Million Euro in das Parkleitsystem investiert, das zu 3500 Plätzen in Parkhäusern und Tiefgaragen sowie 2000 Plätzen auf freier Fläche wie Mess- oder Turnplatz führt. 25 dynamische und 40 statische Schilder wurden aufgestellt. „Mit dem neuen System können wir Staus vor Parkhäusern vermeiden und den Suchverkehr minimieren“, so Norbert Bernhard, Leiter des Grünflächen- und Tiefbauamts.

Noch läuft nicht alles rund: „Vier von 13 Parkhäusern sind aufgrund technischer Schwierigkeiten noch nicht angeschlossen“, so Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.