nach oben
Schon auf dem Roten Teppich wurde klar: Diese Oscars würden wohl politischer werden als je zuvor. Mit hellblauen Schleifen signalisierten viele Stars ihre Solidarität mit der Bürgerrechtsbewegung ACLU. Nicht nur Moderator Jimmy Kimmel legte dann mit diversen Spitzen gegen US-Präsident Donald Trump nach.
Schon auf dem Roten Teppich wurde klar: Diese Oscars würden wohl politischer werden als je zuvor. Mit hellblauen Schleifen signalisierten viele Stars ihre Solidarität mit der Bürgerrechtsbewegung ACLU. Nicht nur Moderator Jimmy Kimmel legte dann mit diversen Spitzen gegen US-Präsident Donald Trump nach. © dpa/PZ
27.02.2017

News to go: Die politischen Oscars - Spitzen gegen Trump

Schon auf dem Roten Teppich wurde klar: Diese Oscars würden wohl politischer werden als je zuvor. Mit hellblauen Schleifen signalisierten viele Stars ihre Solidarität mit der Bürgerrechtsbewegung ACLU. Nicht nur Moderator Jimmy Kimmel legte dann mit diversen Spitzen gegen US-Präsident Donald Trump nach.

Schlagzeilen der Nacht

• Richter erlässt Haftbefehl gegen mutmaßlichen Amokfahrer von Heidelberg
• Schwerer Unfall vor Finale des Karnevals in Rio
• Hunderttausende zu Rosenmontagszügen erwartet
• «The Salesman» aus dem Iran gewinnt Auslands-Oskar
• EU-Parlamentspräsident für Errichtung von Auffanglagern in Libyen
• Martin Schulz macht Union für schlechtere Sicherheitslage verantwortlich
• Syrische Opposition wirft Assad-Regierung Blockade der Verhandlungen vor

Bild der Nacht

Himmelsspektakel in Südamerika: Vor allem im Süden Chiles, aber auch in Teilen Argentiniens war gestern eine beeindruckende ringförmige Sonnenfinsternis bei klarem Himmel zu sehen.
Foto: Maxi Jonas, telam/dpa

Mensch der Nacht

Meryl Streep

Donald Trump findet sie «absolut überbewertet» - ihre Kolleginnen und Kollegen in Hollywood sehen das ganz anders: Meryl Streep bekam zum Auftakt der Oscars mächtigen Applaus.

Zahl der Nacht

35

Darum ging's: 35 Zentimeter hoch, vier Kilogramm schwer und mit Gold überzogen ist der Oscar. Die Figur zeigt einen Ritter, der ein Schwert hält und auf einer Filmrolle steht.

Zitat der Nacht

"Diese Übertragung wird von Millionen Amerikanern geschaut und in mehr als 225 Ländern - die uns nun alle hassen."

(Jimmy Kimmel bei seinem Eröffnungsmonolog zu den Oscars 2017 mit einer Anspielung auf die weltweite Diskussionen, die die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten ausgelöst hat.)

Top-Themen des Tages

Die politisch geprägten Oscars 2017

Obwohl er nicht da war, war er doch das Thema bei den Oscars: Donald Trump und seine ersten Wochen als US-Präsident. Spitzen vom Moderator, riesiger Applaus für den Sieg des iranischen Films «The Salesman» und blaue Schleifen an den Gewändern der Stars als Zeichen für die Bürgerrechtsbewegung ACLU - das alles machte die Oscars deutlich politischer als in anderen Jahren. Ob und wie Donald Trump wohl reagieren wird?

Mord oder fahrlässige Tötung? Urteil zu Autorennen in Berlin erwartet

Im Mordprozess um ein illegales Autorennen in der Berliner Innenstadt wird heute (11.00 Uhr) das Urteil erwartet. Angeklagt sind zwei junge Fahrer aufgemotzter Sportwagen, die in der Nacht zum 1. Februar 2016 einen schweren Unfall verursachten. Die Anklage am Landgericht lautet auf Mord. Die Staatsanwaltschaft hat eine lebenslange Gefängnisstrafe gefordert.

Hunderttausende zu Rosenmontagszügen erwartet

Mit den Rosenmontagszügen erreicht der Straßenkarneval heute seinen Höhepunkt. In den närrischen Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz werden Hunderttausende Zuschauer erwartet. Auf ihren Persiflagewagen wollen die Narren unter anderem US-Präsident Donald Trump und den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan aufs Korn nehmen. Das Wetter soll wechselhaft werden - am Nachmittag kann es regnen.

Start der weltgrößten Mobilfunkmesse MWC mit Netflix-Chef Hastings

Zum offiziellen Start des diesjährigen Mobile World Congress (MWC) wird Netflix-Chef Reed Hastings in Barcelona erwartet. Der 56-jährige US-Unternehmer, der den Videodienst vor 20 Jahren gemeinsam mit einem Partner ins Leben gerufen hat, wird am Abend (18.00 Uhr) auf der weltgrößten Mobilfunk-Messe auftreten. Daneben stehen zahlreiche Termine etwa von Sony Mobile, der Deutschen Telekom oder von Fairphone auf dem Programm.

Blick zurück

Heute vor ...

• 5 Jahren verurteilt ein Gericht in Stade den sogenannten Maskenmann wegen Mordes an drei Jungen zu lebenslanger Haft bei besonderer Schwere der Schuld.
• 15 Jahren erhalten Drogenabhängige in Deutschland erstmals offiziell und unter ärztlicher Aufsicht Heroin. In Bonn wird eine Heroinambulanz eröffnet.
• 20 Jahren beschließen die Wiener Philharmoniker die Aufnahme von Frauen.
• 117 Jahren wird der FC Bayern München gegründet.

Geburtstag haben heute

• Chelsea Clinton (37), Tochter des früheren amerikanischen
Präsidenten Bill Clinton und seiner Frau Hillary Clinton
• Jonathan Ive (50), britischer Produktdesigner, Designer bei Apple, der unter anderem iMac, iPod und iPhone entworfen hat
• Rainhard Fendrich (62), österreichischer Liedermacher («Schickeria») , Sänger und Moderator