Drogen+alk-am-steuer1
 Foto: Symbolbild 

"Nicht mehr ansprechbar": 30-Jähriger fährt im Vollsuff gegen Baum

Das hätte er mal lieber bleiben lassen sollen: Ein Mann hat sich am Dienstagabend völlig betrunken ans Steuer gesetzt – mit schlimmen Folgen. Laut Polizei fuhr der 30-Jährige sein Auto zwischen Mäurach und Hagenschießsiedlung nahezu frontal gegen einen Baum und verletzte sich dabei schwer.

Der Autofahrer wurde in seinem Audi eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Pforzheim befreit werden. „Der Mann war so betrunken, dass er kaum ansprechbar war“, sagte ein Sprecher der Polizei gegenüber PZ-news.de.

Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr an der Klingenstraße. Der 30-Jährige war in Richtung Hagenschießsiedlung unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und gegen den Baum prallte.

Nach erster Versorgung durch einen Notarzt kam der Schwerverletzte mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik, wo er sich auch einer Blutentnahme unterziehen musste.

Die Pforzheimer Feuerwehr war mit 13 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von über 7.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Audi wurde abgeschleppt.