760_0900_135000_0S1A8595.jpg
Schöner die Zylinder nie klingen: Auf der Vespa statt dem Schlitten sind diese Nikoläuse unterwegs.  Foto: Moritz 

Nikoläuse fahren für guten Zweck auf der Vespa durch Pforzheim

Pforzheim. Am Anfang ist es nur ein einzelner Nikolaus, der mit seiner Vespa am Hilda-Gymnasium steht. Albert Grassl heißt er und wartet auf den Rest des Pforzheimer Vespa-Clubs. Der Club, 1950 immerhin als einer der ersten seiner Art in Deutschland gegründet, ist in diesem Jahr am Nikolaustag zum ersten Mal zu einer Nikolaussternfahrt unterwegs. Gesammelt wird jedoch nicht für den Club, sondern für den Kinder- und Jugendhospizdienst Sterneninsel.

Grassl selbst konnte nicht die komplette Fahrt mitmachen. „Ich komme direkt von der Arbeit“, sagt er, während er aus

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?