nach oben
Die Nordstadtbrücke muss dringend instandgesetzt werden. Sie weist erhebliche Mängel auf.  Foto: Ketterl, Archiv
Die Nordstadtbrücke muss dringend instandgesetzt werden. Sie weist erhebliche Mängel auf. Foto: Ketterl, Archiv
09.11.2018

Nordstadtbrücke steht vor umfangreicher Sanierung

Pforzheim. Sie ist eine der zentralen Verkehrsadern durch die Stadt: die Nordstadtbrücke. Im Zuge ihrer geplanten Sanierung müssen sich Pendler 2021 nicht nur auf eine Vollsperrung einstellen. Auch den Bahnbetrieb wird die Maßnahme an der größten Brücke Pforzheims treffen.

Um in die Abstimmung etwa mit der Deutschen Bahn gehen zu können und bis Mitte April kommenden Jahres Fördermittel beantragen zu können, will die Stadt frühzeitig in die Planung einsteigen. In seiner Sitzung Mitte Dezember soll der Gemeinderat deshalb darüber entscheiden, ob er die Verwaltung mit der Sanierungsplanung beauftragt.

Die Kosten für die Ausschreibung der Ingenieurleistungen und Untersuchungen sowie deren Vergabe werden auf 410.000 Euro geschätzt. Die erforderliche Verpflichtungsermächtigung ist im Finanzhaushalt 2018 bereitgestellt. Schon am 21. November wird der Bau- und Liegenschaftsausschuss darüber beraten. Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.