nach oben
Nichts geht mehr in der Nordstadtschule: Die Schule ist so baufällig, dass sie jetzt dringend saniert werden muss - während die Schüler dort nicht unterrichtet werden müssen. © PZ-Archiv
05.05.2011

Nordstadtschule komplett unbenutzbar

PFORZHEIM. Die gesamte Nordstadtschule ist unbenutzbar. Die einzelnen Flügel des Schulgebäudes stehen erst nach dem Ende der Generalsanierung wieder für den Unterricht zur Verfügung. Das gab Pforzheims Oberbürgermeister Gert Hager am Donnerstag bekannt. Die Stadtverwaltung, die am Donnerstag noch mit heißer Nadel an einer Unterbringung der Nordstadtschüler für die kommenden Monate strickte und im Tagesverlauf nach PZ-Informationen dabei mehrfach umdisponieren musste, will die Lösungen am Freitag um 13.15 Uhr bei einer Pressekonferenz vorstellen.

Bildergalerie: Nordstadtschule wegen Schäden an Statik geschlossen

Die PZ wird auf pz-news.de aktuell berichten. Baubürgermeister Alexander Uhlig will als Reaktion auf die Entwicklung bei der Nordstadtzschule die städtischen Schulen, Kindertagesstätten und weitere Gebäude gründlich auf ähnliche Risiken untersuchen lassen.

Das Beispiel der Nordstadtschule zeige, dass man sich auf so genannte Schauschlitze nicht verlassen könne. So habe der Gutachter am Mittwoch eine Deckenplatte beiseite geschoben, hinter der alles in Ordnung gewesen sei. Unter normalen Umständen wäre der Raum damit als sicher befunden und nicht mehr weiter untersucht worden. Doch unter der Nachbarplatte sei alles kaputt gewesen. „Da wechselte das Signal auf Rot“, sagt Uhlig.

 

 


 

Leserkommentare (0)