nach oben
28.05.2016

Nostalgische Gefühle: Happiness-Fans feiern im ehemaligen "plus+"

Vor ziemlich genau vier Jahren hat der Studentenclub "plus+" dicht gemacht. Nach zehn Jahren endete damals eine Clubära, an die auch der Nachfolger "Wolf" nicht anknüpfen konnte. Nach nur knapp einem weiteren Jahr unter neuem Namen und neuem Betreiber war erneut Schluss an der St. Georgen-Steige. Nun aber kehrte wieder Leben in das historische Mauerwerk ein – zumindest für eine Nacht.

In Erinnerung an die einstigen Partys im damaligen "plus+" haben es die Organisatoren des Happiness Festivals geschafft, die Lokalität für ihre "Festival-Pre-Party" zu gewinnen und haben eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen konnte. Auf dem Mainfloor spielte die plus-DJ-Legende DJ Wildcut, außerdem wurden die "Drunken Masters" als Booking reingeholt.

Den zweiten Floor bespielten die Jungs von "Township Rebellion", welche ihre Fans mit elektronischen Klängen bis um 5 Uhr bei Laune hielten. Als dann das Licht anging, wollten einige Gäste gar nicht mehr gehen, zu schön seien die Erinnerungen, die in diesen Gemäuern stecken würden.

Ob irgendwann einmal wieder regelmäßige Veranstaltung im einstigen "plus+" stattfinden, steht in den Sternen. Immerhin: DIe Happiness-Macher haben gezeigt, welches Potenzial diese Räumlichkeiten haben.

Bildergalerie: Happiness Pre-Party // plus+ // 27.05.2016