nach oben
Einer sofortigen Notoperation musste sich eine 58-jährige Frau aus Keltern unterziehen, die in Pforzheim aus einem Bus gestürzt war und am Unterschenkel vom Bus überrollt wurde.
Einer sofortigen Notoperation musste sich eine 58-jährige Frau aus Keltern unterziehen, die in Pforzheim aus einem Bus gestürzt war und am Unterschenkel vom Bus überrollt wurde. © Symbolbild: dpa
21.12.2011

Notoperation: Frau stürzt aus Bus und wird überrollt

Pforzheim. Eine Busfahrt nach Pforzheim endete für eine 58-jährige Frau aus Keltern am Mittwochmorgen mit einer sofortigen Notoperation. Sie hatte sich beim Aussteigen nach einem Sturz eine offene Fraktur am rechten Unterschenkelzugezogen. Der Busfahrer hatte die Bustür allem Anschein nach zu früh geschlossen. Ob die Frau vor dem Sturz beim Aussteigen noch von der sich schließenden Bustüre eingeklemmt wurde und dadurch zu Fall kam, muss aber noch geklärt werden.

Gegen 7 Uhr war der Bus der Linie 721 auf der Strecke von Karlsbad zum ZOB Süd unterwegs. An der Haltestelle Emilienstraße wollte der 65-jährige Busfahrer zunächst die Haltestelle anfahren. Da dort allerdings ein weiterer Bus stand, fuhr er an der Bushaltestelle vorbei und blieb weiter vorne auf der Busspur stehen, um die Fahrgäste zu- und aussteigen zu lassen. Auch die 58-jährige Frau aus Keltern stieg hier im Bereich der hinteren Türe aus.

Noch bevor die Frau jedoch vollständig aus dem Bus ausgestiegen war, schloss der Fahrer wieder die Türe und fuhr an. Aus bislang noch unbekannten Gründen stürzte die Frau zwischen Bordsteinkante und Bus auf die Fahrbahn und wurde vom rechten Hinterrad des losfahrenden Busses gestreift und im Bereich des rechten Unterschenkels überrollt. Hierdurch erlitt die Frau eine offene Fraktur am rechten Unterschenkel und musste durch das DRK für eine sofortige Notoperation ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Verkehrspolizei Pforzheim bittet Zeugen des Unfallhergangs, sich unter Telefon (07231) 186-1700 zu melden. pol

Leserkommentare (0)