nach oben
25.04.2015

Nur Zusatzzahl falsch: Pforzheimer verpasst 63-Millionen-Jackpot wegen einer Zahl

Glück und Pech zugleich für einen Eurojackpot-Spieler aus Pforzheim: Bei der Ziehung am Freitag erzielte er einen Gewinn von 291.000 Euro. Den prall gefüllten Rekordjackpot mit über 63 Mio. Euro verpasste der Tipper nur um eine Zusatzzahl. Der Jackpot steigt weiter auf rund 75 Mio. Euro.

Der Pforzheimer sagte für die Eurojackpot-Ziehung am Freitag die fünf Gewinnzahlen 4, 17, 27, 33 und 46 korrekt voraus. Auch die erste Zusatzzahl 3 der europäischen Lotterie stand auf seiner Spielquittung. Zum Multi-Millionengewinn fehlte lediglich die zweite Zusatzzahl 9. Der Goldstädter hatte auf die fünf gesetzt. Statt des mit über 63 Millionen Euro gefüllten Rekordjackpots muss sich der Pforzheimer mit einem Treffer in der zweiten Gewinnklasse begnügen. Immerhin sprangen so noch genau 291.422,60 Euro heraus. Die über 63 Millionen Euro wären der größte deutsche Einzelgewinn aller Zeiten gewesen. Der Eurojackpot klettert weiter: Bei der Ziehung am nächsten Freitag ist

der Gewinntopf der europäischen Lotterie mit rund 75 Millionen Euro gefüllt. Der Spielteilnehmer aus Pforzheim gab seinen Tipp im Internet unter lotto-bw ab. Damit ist er Lotto Baden-Württemberg bekannt. Die 291.000 Euro werden ihm in den nächsten Tagen automatisch aufs Konto überwiesen.

Leserkommentare (0)