nach oben
OB Peter Boch hat erstmals an einer Sitzung des Jugendgemeinderats teilgenommen. Foto: Stadt Pforzheim
OB Peter Boch hat erstmals an einer Sitzung des Jugendgemeinderats teilgenommen. Foto: Stadt Pforzheim
13.03.2018

OB Peter Boch nimmt erstmals an Sitzung des Jugendgemeinderats teil

Als es um die mögliche Abgabe seines Vorsitzes geht, ist er da: Bei der vergangenen Sitzung des Jugendgemeinderats (JGR) am Montagabend nahm OB Peter Boch erstmals selbst teil und kündigte gleich zu Beginn seine Freude über den folgenden „gemeinsamen Austausch“ an. Ähnlich groß war auch die Freude beim Präsidiumsvorsitzenden Markus Fischer (Junge Union), der den OB im Namen aller Räte willkommen hieß und anfügte, dass er hoffe, Boch künftig häufiger beim JGR begrüßen zu dürfen.

Der Antrag Rico Edelmanns (uJnge Liberale), den Vorsitz des JGR vom OB auf ein Gremiumsmitglied zu übertragen und zu überprüfen, ob die Veto-Rechte des Stadtoberhaupts notwendig seien, wurde nach der hitzigen Diskussion über die Vertagung des Antrags in der Februar-Sitzung (die PZ berichtete) nur noch spärlich diskutiert. „Ich erkenne die Sinnhaftigkeit der bisherigen Satzung“, erklärte Boch auf Nachfrage, was er von dem Antrag halte. Natürlich liege die Entscheidung darüber aber allein beim JGR.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.