nach oben
Foto: Privat
Foto: Privat
09.10.2017

Oberstufe der Waldorfschule macht Kniefall gegen Rassismus

Auf die Knie gegangen sind die Oberstufenklassen der Goetheschule/Freie Waldorfschule. Aaron Aschenbrenner aus der Klasse 13abi und Mitglied des Schülerrats hatte die Schüler zu einem spontanen „Take-The-Knee“ aufgerufen.

Damit soll ein Ausrufezeichen gesetzt werden, sich gegen Rassismus zu engagieren. In den USA ist die Take-A-Knee“-Geste (mit einem Bein niederknien) zu einer symbolischen Aktion gegen Rassendiskriminierung und Polizeigewalt geworden.