nach oben
12.05.2015

Ohne Helm und Licht über rote Ampel: Jugendlicher schwer verletzt

Pforzheim. Schwere Kopf- und Beinverletzungen hat ein 15-jähriger Jugendlicher am späten Montagabend in Pforzheim erlitten. Der Teenager war mit seinem unbeleuchteten Fahrrad und ohne Helm unterwegs, als er frontal mit einem Audi zusammenprallte.

Zunächst war der Junge mit zwei Freunden auf der Lindenstraße in Richtung Enzauenpark unterwegs. An der Einmündung in die Östliche Karl-Friedrich-Straße missachteten die Jugendlichen das Rotlicht der Ampelanlage.

Der 15-jährige war der Letzte der Gruppe. Der Junge fuhr ohne Licht und hatte keinen Helm auf. Zur selben Zeit befuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem Audi die Eutinger Straße in Richtung Stadtmitte. Seine Ampel zeigte an der Einmündung Grünlicht. Trotz einer Vollbremsung des Audi-Fahrers kam es zur frontalen Kollision mit dem 15-jährigen. Der Junge prallte auf die Motorhaube und gegen die Frontscheibe des Fahrzeugs und wurde danach durch die Luft geschleudert.

Er erlitt schwere Kopf- und Beinverletzungen, die nicht lebensbedrohend sind. Die anderen Radfahrer kamen mit dem Schrecken davon. Das Fahrrad des 15-jährigen ging zu Bruch, am Audi entstand ein Schaden von rund 8000 Euro.