nach oben
Autor Armin Hansen mit Erika Föst, Geschäftsführerin der  Thalia-Buchhandlung, und Volksbank-Event-Managerin Pia Moosmann (von links).
Autor Armin Hansen mit Erika Föst, Geschäftsführerin der Thalia-Buchhandlung, und Volksbank-Event-Managerin Pia Moosmann (von links).
30.09.2011

Online-Beratung mit Plakaten beworben

PFORZHEIM. Die Online-Beratung (www.checkpoint-beratung.de) gehört zum Hilfsangebot der AG Drogen.Die hat eine Plakatkampagne mit Hilfe der Akademie für Kommunikation aufgelegt. Sie sind meist weiblich, zwischen 15 und 20 Jahre alt und erleben Gewalt, Missbrauch und Drogenkonsum.

Eine junge Frau ist magersüchtig, einen anderen Mann plagt die Sexsucht. So sieht die Klientel aus, die Sozialarbeiter Günter Oelschläger und seine Kollegin Annette Krüger mit je fünf Wochenstunden beraten – im Netz, online oder im direkten virtuellen Gespräch (Chat). Dies geschieht innerhalb von 48 Stunden. Die zweijährige Finanzierung für die Aktionsgemeinschaft (AG) Drogen über die ARD-Fernsehlotterie ist im Juni diesen Jahres ausgelaufen. Harald Stickel, Gesamtleiter der AG Drogen, bietet die Beratung aber weiterhin an. „Es ist ein zeitgemässes Angebot und entlastet unsere Drogenberatungsstelle.“

Die AG Drogen sind telefonisch unter (07231)922770 erreichbar. mof