Ein Rettungshubschrauber musste eingesetzt werden.

Opel-Fahrerin gerät in Straßengraben - Mit Rettungshubschrauber in Klinik

Pforzheim. Ohne ersichtlichen Grund geriet am Freitagmorgen eine 49-jährige Opel-Fahrerin auf der Landstraße bei Huchenfeld alleinbeteiligt in den Straßengraben und musste mit ihren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Die Frau war um 8.45 Uhr von Huchenfeld in Richtung Pforzheim unterwegs und geriet nach Zeugenangaben ins rechte Bankett. Hier kollidierte sie mit einem aus der Erde herausragendem Wasserohr, so dass ein Rad abgerissen wurde und sich das Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung drehte. Die unter Schock stehende 49-Jährige wurde durch die Feuerwehr Pforzheim mit technischer Hilfe aus ihrem Wrack befreit und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. 

Zeitweise war infolge des Unfalls kein Durchkommen mehr, der Wagen wurde gegen 10.30 Uhr abgeschleppt. "Auch Busse konnten nicht fahren und wir mussten nach Huchenfeld laufen", berichtete eine Leserin, die die PZ über den Snapchatkanal "pznews" auf den Unfall hingewiesen hatte.

Ihr Opel wurde mit einem geschätzten Schaden von 8.000 Euro abgeschleppt. Der Verkehr wurde einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich während der Unfallaufnahme Stau in beide Richtungen.