nach oben
Opel brennt auf Autobahn: 10.000 Euro Schaden
Opel brennt auf Autobahn: 10.000 Euro Schaden © Unger, Feuerwehr Remchingen
30.06.2012

Opel brennt auf Autobahn: 10.000 Euro Schaden

Diese Fahrt auf der Autobahn endete anders als geplant: Am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr, ist der Pkw Opel eines Ehepaares aus Landstuhl nach Polizeiangaben auf der Fahrt in den Urlaub auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West aufgrund eines Motorschadens in Brand geraten.

Der 44-jährige Fahrzeugführer hatte die Rauchentwicklung unter der Motorhaube bemerkt und war sofort auf den Standstreifen gefahren. Anschließend kuppelte er den angehängten Wohnwagen der Marke Hymer ab, sodass die Flammen vom Pkw nicht übergreifen konnten.

Seine 43-jährige Ehefrau und die 15-jährige Tochter konnten rechtzeitig aus dem Opel aussteigen, bevor der Pkw vollständig in Flammen aufging.

Der Brand konnte kurz nach 22 Uhr durch die Feuerwehren Pforzheim und Remchingen, die mit 20 Mann und 3 Einsatzfahrzeugen angerückt waren, gelöscht werden.

Durch die Löscharbeiten sowie auslaufende Betriebsstoffe des brennenden Pkw wurde die Fahrbahn verunreinigt, weshalb eine Spezialfirma die Reinigung vornehmen musste.

Der Schaden am Pkw wurde auf etwa 10 000 Euro geschätzt. pol