nach oben
Ein Opel hat sich zwischen Büchenbronn und Pforzheim überschlagen und Feuer gefangen. © pol
27.09.2013

Opel überschlägt sich und fängt Feuer

Büchenbronn. Ein 66-jähriger Opel-Fahrer verwechselte am Freitag kurz vor 14.30 Uhr das Gaspedal mit der Bremse und überschlug sich mit seinem Auto. Anschließend blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen und fing an zu brennen.

Bildergalerie: Gas mit Bremse verwechselt: Opel überschlägt sich

Der Fahrer kam auf der Straße zwischen Büchenbronn und Pforzheim von der Fahrbahn in das unbefestigte Bankett und überschlug sich auf Höhe der Abzweigung Sonnenhof aufgrund eines Entwässerungsgrabens.

Durch einen hinzukommenden Lkw-Fahrer wurde das Feuer sofort gelöscht. Der 66-jährige Opel-Fahrer wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5.000 Euro. Zur Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn kurzzeitig auf eine Fahrspur in beide Richtungen verengt. Es kam zu einem kürzeren Rückstau. Der Opel musste abgeschleppt werden.