AF7R1748
 

PZ-Hüttengaudi: Mit den „Lollies“ geht es auf dem OechsleFest rund

Zwei Wochen Dauersause stecken den OechsleFest-Wirten und ihren Gästen bereits in den Knochen. Ermüdungserscheinungen sind jedoch nicht auszumachen. Im Gegenteil. Der Marktplatz bebt, das Tanzbein zuckt, der Rebensaft fließt und die Stimmung kocht an diesem vergleichsweise kühlen, aber überraschenderweise dann doch herrlich sonnigen Freitagabend.

Wieder einmal ist die PZ-Hüttengaudi der Party-Höhepunkt des insgesamt 17-tägigen Weinfests, das Sonntag endet. Die Garanten dafür sind wahre Meister ihres Fachs auf der Bühne. Nach den „Albkrachern“ 2014, den „Isartaler Hexen“ 2015 und den „Original Südtiroler Spitzbuam“ im Vorjahr präsentiert die „Pforzheimer Zeitung“ nun die „Lollies“ – klar bei diesem Namen, dass es da richtig rund geht.

Und Süßes gibt es auch: Kinder im Dirndl, die mitschunkeln. Fesche Erwachsene, die herzförmige Anstecker an ihren herzigen Trachten-Outfits tragen. Herzliche Begegnungen vor und in den Lauben. Die schwäbischen Vollblutmusiker um Frontfrau Nici Eger gelten nach eigenen Angaben ohnehin als „die süßesten Partykracher, seit es Noten gibt“. Auf Millionen Platten haben sie sich bereits verewigt und bei etlichen TV-Auftritten für Furore gesorgt. Doch insbesondere live sind die „Lollies“ ein Kracher.

Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der "Pforzheimer Zeitung".