760_0900_135901_Gelber_Sack_Oestliche_Karl_Friedrich_str.jpg
Dieses an der Östlichen entstandene Bild zeigt: Mancherorts scheint der Platz in den neuen gelben Tonnen und Containern längst nicht auszureichen.  Foto: Moritz 

PZ-Leser in Sorge wegen Umstellung auf gelbe Tonnen in Pforzheim - Unternehmen beantwortet Fragen

Pforzheim. Zuweilen gleicht die PZ-Redaktionsnummer dieser Tage einem Sorgentelefon. In Serie schildern Leser ihre Fragen und Nöte angesichts der seit dem Jahreswechsel geltenden flächendeckenden Umstellung auf gelbe Tonnen bei der Abholung von Leichtverpackung. Der neue Entsorger Knettenbrech + Gurdulic will auf Transparenz setzen und steht auf Nachfrage Rede und Antwort. Er wirbt um Verständnis und Geduld, sieht aber gute Chancen, dass bald Routine einkehrt. Dass es zum Start knirscht, ist für das vielerorts aktive Unternehmen nichts Neues.

Ist das die erste Umstellung dieser Art für Knettenbrech + Gurdulic, und in wie vielen Städten ist das Unternehmen bislang aktiv?

„Wir haben in der Vergangenheit bereits zahlreiche Umstellungen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?