nach oben
•Haben an diesem Abend gut Lachen: Oberbürgermesiter Peter Boch, Albert Esslinger-Kiefer, Maria und Thomas Satinsky (stehend), Magnus Schlecht und Brigitte Köberle (von links). Foto: Meyer
07.12.2018

PZ-Abend mit fröhlichen Gästen und vielen Highlights in „Goldis Stadl“

Pforzheim. PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer rief in „Goldis Stadl“ – und zahlreiche geladene Gäste folgten der Einladung zum PZ- Kundenabend, der auch dieses Mal wieder mit seinem Mix aus Musik, Kulinarik und Eiskunstlauf begeisterte.

Es ist ein Dankeschön, das PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer den treuen Werbekunden des Medienhauses alljährlich mit dem PZ-Kundenabend in „Goldis Stadl“ beschert. Doch nicht nur die Geschäftspartner, auch die Pforzheimer Bürger profitieren von dieser liebgewonnen Tradition, die sich zu einem der Höhepunkte im Veranstaltungsprogramm von „City on Ice“ entwickelt hat.

Faszinierende Eisrevue beim PZ-Abend bei City on Ice

Bereits um 18 Uhr sind freie Plätze an den Banden entlang der Eisbahn rar – zahlreiche Besucher versuchen am Donnerstagabend eine gute Sicht auf die Fläche zu haben, um die Show der Stuttgarter Meisterklasse-Synchronformation „United Angels“ sowie der Eiskunstlaufabteilung des ERC Waldbronn aus nächster Nähe verfolgen zu können. Der Andrang an der Bande sorgt beim PZ-Verleger für Freude: „Es tut der Stadt gut, dass sie alle hier sind und mit zur Belebung der Innenstadt beitragen!“.

Bis zuletzt hatten die Eismeister alle Hände voll zu tun, um das Eis, das bei den derzeit milden Tempertaren zum Schmelzen neigt, in eine perfekt spiegelglatte Fläche zu verwandeln. Die braucht es, damit die Sportler, wie es im Rahmen des PZ-Abends Tradition hat, ihre Kufen-Kunst präsentieren können. Als Moderator Thomas Brockmann Punkt 18.30 Uhr die Show eröffnet, zeigt sich das Eis aber von seiner besten Seite und bietet die ideale Bühne für die waghalsigen Sprünge, scheinbar nie enden wollenden Pirouetten und grazilen Hebefiguren, die die Sportler präsentieren. Während die „United Angels“ zu Popsongs ihre atemberaubenden Küren aufs Eis bringen, entführen die Waldbronner mit ihren Szenen aus dem Musical „Mary Poppins“ die Zuschauer in die märchenhafte Welt des wohl berühmtesten Kindermädchens. Das Publikum dankt es ihnen mit anhaltendem Applaus.

Bildergalerie: Hüttengaudi beim PZ-Kundenabend bei City on Ice

Den bekommen auch die „Oberallgäu Musikanten“ aus Bad Hindelang von den geladenen Gästen - unter ihnen OB Peter Boch, Wirtschaftsförder Oliver Reitz und WSP-Marketing-Chef Sascha Binoth in „Goldis Stadl“ immer wieder zu hören. Sie waren die perfekten Spielleute, um mit ihren alpenländischen Instrumenten - vom Alphorn bis zur „Handorgel“ - den „Stadl“-Gästen einzuheizen. Ansonsten aber fanden sich die Gäste des Medienhauses in entspannter Runde und bei munteren Gesprächen.