nach oben

250 Jahre Goldstadt Pforzheim

Haben schon mal das Handy gezückt: Frank und Yana Nesper mit Gerhard Baral (rechts) auf dem Marktplatz.
Haben schon mal das Handy gezückt: Frank und Yana Nesper mit Gerhard Baral (rechts) auf dem Marktplatz.
26.05.2017

PZ-Aktion: Unter dem Motto „Mein Goldstadt-Blick“ können Leser Bilder einsenden

Der Marktplatz in der Mittagssonne, der Wallberg bei Abendstimmung. Es gibt viele tolle Motive in der Goldstadt. Höchste Zeit also, die Schönheit Pforzheims im Jubiläumsjahr in Bildern festzuhalten.

Deshalb hat die Firma Heinz Nesper gemeinsam mit dem „Goldstadt 250“-Team und der PZ einen Fotowettbewerb ausgerufen.

Unter dem Motto „Mein Goldstadt-Blick“ erhoffen sich die Initiatoren besondere Perspektiven und kleine Details, die man in der Stadt erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. „Es sind die persönlichen Blickwinkel, auf die wir gespannt sind“, sagt Gerhard Baral, Gesamtkoordinator des Jubiläumsfestivals. „Wir wollen die Menschen dazu animieren, selbst auf die Suche zu gehen“, ergänzt Designerin Yana Nesper. „Das ist so einfach, schließlich hat heute jeder ein Handy in der Tasche.“ Die einzige Einschränkung: Es sollen urbane Motive sein. Ein beliebiges Schwarzwaldpanorama sei schließlich austauschbar, so Nesper. Aus deren Goldstadt-Kollektion stammt der Hauptpreis: ein beweglicher Ring aus 18 Karat Gold mit einer seltenen naturgoldenen Südseeperle im Wert von 1600 Euro. Den zweiten Preis steuert die PZ bei: eine Actionkamera von „GoPro“ im Wert von 250 Euro. Der dritte Preis stammt vom „Goldstadt 250“- Team und besteht aus dem Jubiläumsbuch „Metamorphosen“ und einem Gutschein über einen Besuch im Pop-Up-Café „Tortenspitzen“. Die Teilnahme lohnt sich also.

Wer mitmachen möchte, schickt bis zu drei Motive unter dem Stichwort „Mein Goldstadt-Blick“ per E-Mail an goldstadt250@pz-news.de. Ganz wichtig ist die Angabe von Name, Wohnort und einer Telefonnumer, unter der die Gewinner benachrichtigt werden können. Einsendeschluss ist der 15. Juli.

Die Teilnehmer übertragen das Recht am Bild auf die Initiatoren. Geplant ist, eine Fotoauswahl zu veröffentlichen – in der PZ und möglicherweise in einem separaten Bildband.

Wettbewerb:

„Mein Goldstadt-Blick“ - gesucht werden Fotos von Pforzheim aus einer besonderen Perspektive. Einzige Einschränkung: Es sollen urbane Motive sein.

Veranstalter:

Firma Heinz Nesper, das „Goldstadt 250“- Team und die PZ.

Preise:

1. Preis: beweglicher Ring aus 18 Karat Gold mit einer naturgoldenen Südseeperle aus der Goldstadt-Kollektion von Jana Nesper (Wert: 1600 Euro)

2. Preis: Actionkamera „Hero Session“ von „GoPro“ gesponsert von der PZ (Wert: 250 Euro)
3. Preis: Jubiläumsbuch „Metamorphosen“ und Gutschein über einen Besuch im Pop-Up-Café „Tortenspitzen“ vom „Goldstadt250“-Team

Teilnahmebedingungen:

Wer mitmachen möchte, schickt bis zu drei Motive unter dem Stichwort „Mein Goldstadt-Blick“ per E-Mail an goldstadt250@pz-news.de. Bitte Name, Wohnort und Telefonnummer angeben.

Einsendeschluss:

15. Juli.

Bitte beachten:

Die Teilnehmer übertragen das Recht am Bild auf die Initiatoren.